Teensex – das erste Mal ficken

Sie zitterte ein bisschen als seine Hand zum ersten Mal über ihre Schamlippen fuhr. Sanft strich sein Zeigefinger über ihre saftige Teen Fotze. Sie spürte, dass ihr Unterleib bald bereit war für mehr. Sein zärtliches Streicheln machte sie kribbliger und heißer. Ihre Mädchen-Muschi vibrierte. Er legte sich auf sie und sie öffnete ihre Schenkel. Sich aufeinanderreibend, sollte er jetzt in ihre feuchte und enge Jung-Fotze hineinstoßen. Seine dicke Eichel und sein fetter Schwanz bohrte sich Zentimeter für Zentimeter in ihre nasse, jungfräuliche Teenfotze. Sie spürte intensiv, wie der harte, dicke Penis in ihrer Scheide ein und ausfuhr. Neben der Lust empfand sie zum ersten Mal das Gefühl eine richtige Frau zu sein.

teensex

Teens haben sehr wohl eine Sexualität, doch diese ist komplett anders gelagert und ausgerichtet als bei Erwachsenen. Im Teenageralter gleichen sich aber die Verhaltensweisen und Vorlieben von jung und alt immer mehr an. Der Teeny wird langsam zum gleichberechtigten und gleichwertigen Partner.

In der Pubertät verändern sich Geist und Körper gleichermaßen: Mädchen bekommen einen Busen und ihre Periode, Jungs wächst der Bart und sie erleben feuchte Träume. Diese biologischen Veränderungen ziehen viele Dinge nach sich. Die entscheidendste ist wohl, dass sie nun selbst Nachwuchs zeugen können.

Das spannende am Körper eines Teenagers ist die fließende Veränderung, das langsame größer werden der Körperteile. Was finden Liebhaber von Teenies noch erotisch? Sie haben wenig Körperbehaarung. Die Statur ist eher klein und zierlich. Die rosige, zarte Haut umspannt das feste Fleisch. Es gibt wenig Rundungen und Kurven. Nur der Busen der Mädchen steht straff und spitz vom Körper ab. Die Brust der Jungs ist flach und der Körperbau eher i-förmig.

Was steckt hinter der Vorliebe für Teens? Im Kopf von Erwachsenen schwirren beispielsweise Entjungferungsphantasien herum. Es ist und bleibt etwas Besonderes der erste Mann oder die erste Frau im Leben eines anderen gewesen zu sein. Etwas krasser formuliert, kann das bedeuten, dass wir die Person sein wollen, die das unschuldige Wesen mit schmutzigen Sex für immer verdirbt. Man will dominant sein und muss dem Jüngeren erst zeigen wo es lang geht.

Teens untereinander machen miteinander ungelenkige, neugierige und einmalige Erfahrungen. Sie erleben als Teens meist ihr berühmtes erste Mal. Sex ist aufregend, einzigartig und vor allem neu. Und es bleibt noch offen, in welche Richtung sich der Jugendliche sexuell entwickeln.

Wir sprechen hier von der idealisierten Form, denn natürlich können Teenys auch dick und behaart und erfahren sein. Gegen die Vorliebe für Teens ist nichts einzuwenden, solange sich diese Lustform nicht auf Minderjährige bezieht und man die Unsicherheit und Unreife der heranwachsenden nicht ausnutzt. Ich glaube sogar, dass die meisten von uns auf Teens stehen, da sie schön, begehrenswert und als etwas Besonderes gelten.

Im Zeitalter vom AIDS, Syphilis und Tripper denken viele, beim Sex mit Jüngeren kann man sich nicht so schnell mit Geschlechtskrankheiten anstecken. Doch Achtung: Viren und Bakterien kennen kein Alter!
Wir dürfen auch nicht vergessen – in unserer auf Äußerlichkeiten und Jugendlichkeitswahn bedachten Gesellschaft – auch ältere, dickere und hässliche Menschen, die nicht diesem Ideal entsprechen, haben eine Sexualität uns sind somit begehrens- und liebeswert.

This entry was posted in News and tagged , , , . Bookmark the permalink.
Weitere Busen Bilder - dicke Titten Hängetitten und Milchbusen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>